Oldenburgs Bau- und Einrichtungsmesse öffnet ihre Pforten

Von der Renovierung und Sanierung bis hin zum minimalistischen Wohnkonzept zeigt die NORDAUS am 17. und 18. Februar ihr vielfältiges Ausstellungsangebot in den Weser-Ems-Hallen. Für die Besucher bietet sich die Gelegenheit, mit ihren Ideen und Plänen direkt auf die Hersteller, aber auch die ausführenden Betriebe zuzugehen. Über zwei Tage präsentieren sich ganz unterschiedliche Gewerke auf der Messe.

Gezielte Beratung für individuelle Garagentore

Neben neuen Betrieben sind auch langjährige Aussteller dieses Jahr wieder mit von der Partie – wie das familiengeführte Unternehmen Tor- und Antriebstechnik P & M Wellmann GmbH. Das Unternehmen fokussiert sich auf Garagentore und Zaunanlagen. „Wir sind spezialisiert auf die Umrüstung. Also das Ausbauen, Entsorgen und das Einbauen neuer Tore. Drei verschiedene Hersteller gehören zum Angebot der Firma.“, so Inhaber Manuel Wellmann. Auf der NORDHAUS präsentiert sich P & M Wellmann GmbH mit zwei Garagentoren. „So kann man direkt sehen, wie das Tor funktioniert. Auf der Rückseite habe ich auch eine Hoftoranlage mit Antrieb. Hier kann ich zeigen, was man bei einem Antrieb beachten muss.“ Im Gespräch auf der diesjährigen Messe können die Besucher sich daher umfangreich informieren, welche Unterschiede es zwischen den Herstellern gibt, wie die Garagentore aufgebaut sind und welche Möglichkeiten es zur Individualisierung gibt. Hilfreich ist es auch, die Maße des vorhandenen Tores sowie Fotos dabeizuhaben. Der Fokus auf die Renovierung und Umrüstung liegt Inhaber Manuel Wellmann besonders am Herzen. Daher lädt er die Besucher ausdrücklich dazu ein, auf der NORDHAUS die Möglichkeit zu nutzen direkt mit den ausführenden Betrieben und Handwerkern in Kontakt zu kommen.

„Ich hoffe, dass die Renovierung wieder mehr mit der NORDHAUS verbunden wird. Es gibt viele, die sagen, man findet keine Handwerker mehr. Aber wir stehen jetzt auf der Messe. Hier sind die Firmen, die im Verkauf und Handwerk gleichzeitig tätig sind.“, so Manuel Wellmann. „Es ist mein größter Wunsch, dass das wahrgenommen wird.“

Energie sparen durch beheizbares Fensterglas

Des Weiteren präsentiert sich die Firma Meyer Fensterwerke GmbH erstmalig auf der NORDHAUS. „Wir machen Fenster und Türen in sämtlichen Formen und Farben.“, berichtet Holger Jacobs, Vertriebsleiter bei Meyer Fensterwerke GmbH. Dabei sind sie sowohl im Neubausektor tätig als auch bei der Sanierung oder Renovierung. Vom Fenster bis zum Wintergarten entstehen alle Erzeugnisse in der hauseigenen Produktion im Oldenburger Umland. In eben jener Produktion werden auch Produktneuheiten entwickelt, die nun auf der NORDHAUS vorgestellt werden. Etwa beheizbares Fensterglas. Das „Warmglas“ lässt sich mit neueren Heizungssystemen, wie einer Wärmepumpe, kombinieren. „Das ist gerade bei Renovierungen interessant.“ weiß Holger Jacobs.

Neben einem neuartigen Lüftungssystem, welches in den Rollladenkasten integriert werden kann, wird Meyer Fensterwerke GmbH auch eine originalgroße Terrassen-Überdachung auf dem Stand präsentieren. „Zusätzlich werden wir Heizstrahler für die kalte Jahreszeit, oder wenn man abends mal länger draußen sitzt, zeigen. Genauso wie Absturzsicherungen, Fenster, Einbruchsschutz und vieles mehr – zum Anfassen, Bedienen und Auf- und Zumachen.“, so Jacobs. Zur Unterstützung bringt das Team von Meyer Fensterwerke auch ihren Online-Konfigurator für Türen mit. Dort lassen sich eigene Maße integrieren und Farben oder Griffe können bereits ausgewählt werden. Zur Vorbereitung auf den Messebesuch empfiehlt Holger Jacobs Baupläne und Maße bereitzuhalten.

Erster Messeauftritt für Lüttje Heimat

Ergänzt wird das Angebot der Messe wie im letzten Jahr durch Tiny Houses. Für Matthias Wieland, Geschäftsführer bei Wieland Maschinenbau GmbH & Co. KG, ist die NORDHAUS ein ganz besonderes Erlebnis: Zum ersten Mal überhaupt präsentieren sie ihr Tiny-Musterhaus auf einer Messe. Unter dem Namen „Lüttje Heimat“ stellen sie nicht nur ihr Musterhaus vor, sondern ihren neuen Geschäftszweig. Wichtig war ihnen dabei, dass „der Firmenname in Verbindung mit der Sache und unserer Heimat steht.“, berichtet Matthias Wieland.

Erst im vergangenen Oktober haben sie sich dazu entschieden, in die Tiny House Produktion einzusteigen. Daher liegt der Fokus der Messepräsenz von Lüttje Heimat auf dem Feedback der Besucher. „Wir hoffen auf eine Bestätigung unserer mühevollen Arbeit der letzten Monate.“, so Wieland. Für ihn ist das Faszinierende an den kleinen Häusern „das genaue und filigrane Arbeiten“, denn auch in ihrer langjährigen Expertise als Zulieferer für den Maschinenbau arbeiten sie „im Bereich der zerspanenden Arbeit auf Mikrometer-Genauigkeit.“ Von der Umsetzung und allen verbauten Komponenten können sich die Besucher vor Ort selbst ein Bild machen und das Musterhaus von innen und außen ausgiebig besichtigen.

Von der ersten Planung bis zum fertigen Haus setzt Lüttje Heimat vor allem auf eines: Teamarbeit. „Das Arbeiten im Team spielt meiner Meinung nach die größte Rolle. Wir haben viele Mitarbeiter mit unterschiedlichen Stärken.“, argumentiert Wieland. Wer beim Thema Wohnen auf Flexibilität und Minimalismus setzt, für den lohnt sich ein Besuch im Ausstellungsbereich bei den Tiny Houses.

Alte Küchen in neuem Glanz erstrahlen lassen

Für das Zeteler Unternehmen „Die Küchenlackierer“ steht mit der NORDHAUS die erste große Messe bevor. Mit großem Interesse blickt Geschäftsführer Marco Loers auf die kommende Ausstellung: „Ich freue mich darauf, weil ich immer gerne mit Menschen zusammenarbeite.“ Das Unternehmen hat sich auf die Aufwertung von Möbeln im Innenraum, insbesondere Küchen, spezialisiert. Dazu zählt nicht nur die Lackierung von Küchenfronten, Zimmertüren oder anderem Mobiliar, sondern auch der Austausch von Arbeitsplatten oder Griffen. Auf der NORDHAUS werden viele Fotos von vergangenen Aufträgen auf einem Fernseher zu sehen sein, sodass man einen ersten Eindruck vom Leistungsangebot bekommt. Zusätzlich dazu wird es auch einige haptische Ausstellungsstücke geben.

„Wir werden auf jeden Fall Arbeitsplattenmuster dahaben. Dann verschiedene Farbmuster und Küchenfronten im Vorher-Nachher-Vergleich. Das ist eigentlich immer das Wichtigste, zu zeigen, wie die fertigen Küchen aussehen.“, so Marco Loers. Eine Küche kann viele Jahrzehnte halten, doch der persönliche Geschmack ändert sich vielleicht im Laufe der Zeit. Oder aber die Beschichtung der Fronten löst sich ab. In beiden Fällen steht die Frage nach einer neuen Küche im Raum. Die Küchenlackierer wissen darauf eine Antwort und modernisieren die vorhandenen Küchen. Neben Kunstoffen können genauso Massivhölzer oder Furniere überarbeitet werden.

Weitere Informationen

Datum und Öffnungszeiten: Samstag, 17. und Sonntag, 18. Februar, jeweils 10:00 – 17:00 Uhr
Veranstalter: Weser-Ems-Halle Oldenburg GmbH und Co. KG
Eingang: Kongresshalle
Preise: Erwachsene 10 Euro; Jugendliche (15-17 Jahre) 5 Euro; Kinder bis 14 Jahre frei

Tickets für die NORDHAUS sind online, bei allen Vorverkaufsstellen von Nordwest-Ticket und vor Ort an der Tageskasse erhältlich. Mehr Infos unter www.nordhaus-oldenburg.de

 

Downloads

NORDHAUS2023_PR_Messeueberblick-c-Frickv8idTYbYHEU4F
NORDHAUS2023_PR_Messeueberblick-c-Frickv8idTYbYHEU4F
Format: JPG / 6354.27 KB / 2996x2000px
NH24-Weirauch-Einbaukueche
NH24-Weirauch-Einbaukueche
Format: JPG / 220.4 KB / 1200x676px
NH24-Wieland-L-ttje-Heimat-02
NH24-Wieland-L-ttje-Heimat-02
Format: JPG / 1206.01 KB / 2560x1920px
NH24-Wieland-L-ttje-Heimat-01
NH24-Wieland-L-ttje-Heimat-01
Format: JPG / 970.32 KB / 2560x1920px
NH23_DSC4777-c-Sascha-Stueber
NH23_DSC4777-c-Sascha-Stueber
© Sascha Stüber
Format: JPG / 1206.29 KB / 3543x2362px
NH23_MTF_6356-c-Tobias-Frick
NH23_MTF_6356-c-Tobias-Frick
© Tobias Frick
Format: JPG / 16678.25 KB / 6192x4128px
Wellmann_vorher
Wellmann_vorher
Format: JPG / 3315.09 KB / 4096x2304px
Wellmann_nachher
Wellmann_nachher
Format: JPG / 3823.27 KB / 4096x2304px
Vestaxx_Querschnitt
Vestaxx_Querschnitt
Format: PNG / 352.9 KB / 1121x859px
NH24-Messeueberblick-Halle-3-MTF_6019
NH24-Messeueberblick-Halle-3-MTF_6019
Format: JPG / 18523.59 KB / 6192x4128px

Weitere Beiträge


Regionale Unternehmen präsentieren aktuelle Trends für das eigene Zuhause

-

Seit über 40 Jahren ist die NORDHAUS ein zentraler Anlaufpunkt für die Bau- und Einrichtungsbranche aus Oldenburg und umzu. Am 17. und 18. Februar 2024 bietet die Messe ein großes Angebot rund um das Bauen, Sanieren, Einrichten und Wohnen. Experten und Betriebe aus der Region informieren zudem in Fachvorträgen über die aktuellen Entwicklungen in ihrer jeweiligen Branche und geben den Besuchern wertvolle Tipps.

Mehr lesen


Branchentreffpunkt serviert Trends und Entwicklungen in den Bereichen Bauen, Einrichten und Wohnen. Oldenburger Messe NORDHAUS 2024 mit attraktiver Themenwelt „Garten“.

-

Kaum eine Branche ist seit den letzten zwei Jahren so in Bewegung wie die Bauwirtschaft. Neue Energiekonzepte, Preisschwankungen bei Baumaterialien, Zinsentwicklung und einige Themen mehr wirbeln den Markt gehörig durcheinander. Und dennoch steht der Wunsch nach einem neuen Eigenheim oder frischem Wind in der Wohnung für viele ganz weit oben auf der Liste. In diesen Zeiten neu bauen oder doch lieber sanieren? Welche Materialien sind für eine neue Fassade nachhaltig? Was hält die neueste Generation an Luft-Wasser-Wärmepumpen an Vorteilen bereit? Wie beeinflusst eine PV-Anlage die Energiekosten?

Mehr lesen


Farbenfrohe Pflanzen treffen auf gut geplante Küchen

-

Die Bau- und Einrichtungsmesse NORDHAUS ist der Treffpunkt für Fachbetriebe und Privatpersonen. Am 18. und 19. Februar haben die Besucher*innen die Möglichkeit ihre Ideen zur Haus- und Gartengestaltung voranzutreiben und spannende Vorträgen zu hören. Zahlreiche Expert*innen stehen beratend zur Seite, um aus ersten Ideen konkrete Pläne zu machen. Die Messe greift dabei aktuelle Trends auf, welche Unternehmen und Gäste gleichermaßen bewegen. Für die kommende Gartensaison ist genauso gesorgt, wie für zukunftsweisende Wohn- und Energieformen.

Mehr lesen


Energiebewusst und wohngesund bauen, sanieren und renovieren: NORDHAUS 2023 gibt Antworten

-

Zwei Tage lang dreht sich am 18. und 19. Februar 2023 in den Weser-Ems-Hallen in Oldenburg alles rund ums Bauen, Wohnen und Gestalten. Egal, ob „Häuslebauer*in“ oder Mieter*in, auf der NORDHAUS 2023 können sich die Besucher*innen über unterschiedliche Gewerke informieren.

Mehr lesen


Von Bad bis Garten gut geplant! NORDHAUS Oldenburg öffnet 2023 wieder ihre Türen.

-

Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause öffnet die Bau- und Einrichtungsmesse NORDHAUS in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg am 18. und 19. Februar 2023 wieder ihre Türen. Die Messe ist als zentraler Branchentreffpunkt für das Bauhaupt- und Baunebengewerbe erste Anlaufstelle für Mieter, Eigentümer und Bauherren und beantwortet Fragen rund um die Themen Bauen, Gestalten, Einrichten und Wohnen.

Mehr lesen


NORDHAUS 2020 – Abenteuer Eigenheim


Am 22. und 23. Februar 2020 findet in den Weser-Ems-Hallen Oldenburg die Bau- und Einrichtungsmesse NORDHAUS statt – ein Treffpunkt für Eigentümer, Bauherren, Mieter, Dienstleister und alle, die sich bereits mit dem Thema der eigenen vier Wände beschäftigen, stärker einsteigen möchten oder generell über eine eigene Immobilie nachdenken.

Mehr lesen